Aufbautraining

Die erste Stufe unseres Lehrgangs „Training sozialer Kompetenzen“ nennen wir  Aufbautraining, weil wir davon ausgehen, das jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer das entsprechende Basistraining bereits in vielfältiger Hinsicht absolviert hat – sei es nun durch das intuitive, unbewußte Lernerfahrungen im Elternhaus und/oder mit Freunden und Freundinnen, durch Thematisierung in der Schule oder die ein oder andere berufliche Fortbildung.

Unser Training ist sehr persönlich, praxisorientiert und in die Tiefe gehend. Es ist kein eben mal so reinschnuppern in die Thematik und auch weit mehr als die theoretische Auseinandersetzung damit. Ziel ist die nachhaltige praktische Verbesserung und Erweiterung der sozialen Fähigkeiten in einer individuell maßgenschneiderten Form, so wie es der Persönlichkeit jeder einzelnen Teilnehmerin und jedes einzelnen Teilnehmers entspricht. Wir bieten dafür eine Lernumgebung für Einzelne oder maximal 6 Teilnehmer einer Gruppe, in der das Lernen und Verfeinern sozialer Kompetenzen in einer möglichst natürlichen, spielerischen und intuitiven Form stattfinden kann. Wobei trotzdem auch die Theorie und die Reflexion nicht zu kurz kommen sollen.

Zielgruppe

Alle Menschen, die ihre sozialen Kompetenzen intensiv verbessern und weiterentwickeln wollen, sind herzlich eingeladen die ein oder andere Form unserer Trainings zu besuchen. Primär richtet sich unser Angebot dabei einerseits an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen, andererseits aber auch an Berufsanfänger/innen und Arbeitssuchende in Vorbereitung auf ihren zukünftigen Beruf oder die angestrebte neue Arbeitsstelle. Bereits absolvierte Fort- und Weiterbildungen zu vergleichbaren Themen wie Kommunikation, Konfliktmanagement oder Führungskräfteschulungen können hilfreich sein, sind aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Teilnahmevoraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Schulabschluss
  • Bejahung unseres Praxis- und Nachhaltigkeits-orientierten Konzepts
  • Neugierde und Interesse an anderen Menschen
  • Interesse an psychologischen Themen
  • Bereitschaft offen über eigene Stärken und Schwächen zu sprechen
  • Bereitschaft sich selbst in Frage zu stellen und in Frage stellen zu lassen
  • Bereitschaft viele praktische Übungen zu machen
  • Zeit, sich auch über die Trainingseinheiten hinaus, mit dem Thema zu beschäftigen
  • Mindestens durchschnittliche psychische Belastbarkeit, keine akute, diagnostizierte psychische Störung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Gruppen- oder Einzeltraining

Wir bieten den Lehrgang in drei Varianten an: als Einzeltraining, als Gruppentraining mit festen Terminen und als flexibles Gruppentraining. Alle drei Formen haben ihre Vor- und Nachteile.

Die Einzelvariante ist zeitlich und inhaltlich die flexibelste Möglichkeit. Der Trainer kann sich voll und ganz auf den einen Teilnehmer einstellen. Die Reihenfolge der einzelnen Module kann fast beliebig erfolgen. Jedes Modul hat eine Mindeststundenzahl (entsprechend der jeweiligen Dauer in der Gruppenvariante) – bei Bedarf kann die Stundenzahl aber maßgeschneidert erhöht werden. Abgerechnet werden jeweils nur die in Anspruch genommenen Unterrichts-Stunden. So können flexibel auch nur Teile des Lehrgangs besucht werden. Diese Variante bietet aber nicht so viele direkte Übemöglichkeiten mit unterschiedlichen Übepartnern. Dafür steht der gut ausgebildete Trainer stets persönlich als Übepartner zur Verfügung. Wenn das komplette Curriculum durchlaufen wird, ist diese Variante allerdings auch die teuerste. Eine eventuelle Abschlußprüfung ist auch in dieser Variante in einer Gruppe zu absolvieren.

Die Gruppenvariante mit festen Terminen ermöglicht das direkte Üben mit verschiedenen Übepartnern. Sie ist auch die preisgünstigte Variante, da sich die Kosten auf mehrere Personen verteilen. Diese Vorteile werden allerdings mit weniger Flexibilität und Individualität erkauft: Alle Lehrgangstermine stehen im Voraus fest. Auch ist die Gesamtstundenzahl pro Thema genau definiert, was einer individuell möglicherweise recht unterschiedlichen Lerndauer einzelner Inhalte nur wenig gerecht werden kann. Gebucht wird jeweils der ganze Lehrgang. Eine Gruppe besteht aus maximal 6 Teilnehmern.

Die flexible Gruppenvariante ist eine Zwischenform aus den beiden anderen. Sie ist zeitlich ebenso flexibel, wie die Einzelvariante. Die Reihenfolge und zeitliche Dauer der Module ist ebenfalls flexibel. Inhaltlich ist sie flexibler als die Gruppen- aber nicht ganz so flexibel wie die Einzelvariante. Dafür erhöht sich die Vielfalt an Übemöglichkeiten mit jedem weiteren Teilnehmer. Abgerechnet werden auch jeweils nur die in Anspruch genommenen Unterrichts-Stunden, deren Kosten auf die einzelnen Teilnehmer umgelegt werden. Eine flexible Gruppe hat mindestens 2 höchstens 6 Mitglieder.

Außerdem gibt es zwei Flexibilitäsoptionen

  1. Die flexible Einzel- und die flexible Gruppenvariante können mit einander kombiniert werden: einige Module können in der Einzel- und andere Module in der Gruppenvariante gebucht werden.
  2. Für die Teilnehmer der Gruppen mit festen Terminen besteht die Möglichkeit für einzelne Themen, für die sich die (im Gruppencurriculum veranschlagte) Zeit im Nachhinein als zu knapp bemessen erwiesen hat, die Möglichkeit zusätzlich einzelne Stunden aus einer der beiden anderen Varianten zu buchen.

Welche Variante für jeden Einzelnen die beste ist, hängt im wesentlichen von den individuellen zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten und den persönlichen Vorlieben ab.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Curriculum

Das Curriculum für den Lehrgang in der Gruppenvariante mit festen Terminen umfasst:

  • 128 Stunden Gruppenunterricht
  • verteilt auf 16 Tage
  • aufgeteilt auf 8 Ausbildungs-Module
  • mit jeweils 16 Stunden
  • an jeweils 2 aufeinander folgenden Tagen.

Zusätzlich gibt es am Ende der Gruppenausbildung ein neuntes Ausbildungsmodul, an dem die praktische Abschlußprüfung und ein schriftlicher Test stattfinden – sie umfasst:

  • 16 Stunden
  • verteilt auf zwei aufeinander folgende Tage

Dabei zählt der praktische Teil der Prüfung zu 80 % und der schriftliche zu 20 %.

An diesen beiden Prüfungstagen kann sich die Teilnehmerzahl erhöhen, da auch die Absolventen des Einzel- und der flexiblen Gruppentrainings daran teilnehmen können. Diese Prüfung kann einmal kostenlos wiederholt werden.

In der flexiblen Einzel- und der flexiblen Gruppenvariante wird die genaue Stundenzahl nicht im Vorfeld festgelegt. Sie umfasst für das gesamte Curriculum aber ebenfalls mindestens 128 Stunden und pro Einzelmodul mindestens 16 Stunden Unterricht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Kosten

Für das Gruppentraining mit festen Terminen:

Gesamtkosten: 3600,- € (Ratenzahlung nach Vereinbarung ohne Aufpreis möglich)

Hierin enthalten ist die Teilnahmemöglichkeit an allen Lehrgangsmodulen, einschließlich der Seminarunterlagen und der Prüfungsgebühr. Nicht enthalten sind die Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung.

Für das Flexible Einzel- und/oder Gruppentraining:

Kosten pro absolvierter Unterrichtsstunde: Nach Vereinbarung
Optionale Teilnahme an den beiden Prüfungstagen: 400,- € pro Teilnehmer

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Termine

Termine für die flexiblen Enzel- und/oder Gruppentrainings werden individuell abgesprochen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Termine für das nächste fest terminierte Gruppentraining

Modul-Nr. Datum Wochen-Tage Anzahl der Tage
1 08. – 09.09.2017 Freitag und Samstag 2
2 06. – 07.10.2017 Freitag und Samstag 2
3 10. – 11.11.2017 Freitag und Samstag 2
4 08. – 09.12.2017 Freitag und Samstag 2
5 12. – 13.01.2018 Freitag und Samstag 2
6 09. – 10.02.2018 Freitag und Samstag 2
7 09. – 10.03.2018 Freitag und Samstag 2
8 06. – 07.04.2018 Freitag und Samstag 2
9 11. – 12.05.2018 Freitag und Samstag 2

Uhrzeiten jeweils

Freitags: 17 – 22 Uhr und Samstags: 10 – 20 Uhr

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Anmeldung

Vor jeder Anmeldung steht ein ausführliches, kostenloses, telefonisches Vor- und Auswahlgespräch. Bei Interesse an einer der drei von uns angebotenen Lehrgangsvarianten nehmen Sie bitte gerne Kontakt mit uns auf.

Wenn Sie dazu schreiben, an welchen Tagen, zu welchen Uhrzeiten und unter welcher Telefonnummer wir Sie am besten erreichen können, erhöht das die Chance, dass dieses Gespräch auch zeitnah stattfinden kann.

Hier geht es zu unserer Kontaktseite.

Wir freuen uns auf ein erstes Gespräch mit Ihnen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Ausbildungsinhalte

Modul 1 – Einführung

  • Konzepte sozialer Kompetenz
  • Grundbedingungen sozial kompetenten Verhaltens
  • Erste Wahrnehmungs- und Ausdrucksübungen
  • Analyse persönlicher Stärken und Schwächen
  • Finden eigener Lernschwerpunkte

Modul 2 – Empathiefähigkeit

  • Grundbedingungen empathischen Verhaltens
  • Wahrnehmungstraining (Selbst- und Fremdwahrnehmung)
  • Gefühlsinventar
  • Systemische, rationale und emotionale Perspektivwechsel
  • Aktives Zuhören, Einfühlen und Rückspiegeln

Modul 3 – Selbstkompetenz

  • Stärkung von Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
  • Selbstwirksamkeitsübungen
  • Stimmige Balance zwischen Kopf und Bauch, Herz und Verstand
  • Emotions-, Ressourcen- und Zustandsmanagement
  • Selbstdisziplin und Selbstmotivation

Modul 4 – Kommunikation

  • Bedeutung des Rapports für gelingende Kommunikation
  • Vier-Seiten-Modell
  • Verstehen und gezieltes Einsetzen nonverbaler Kommunikation
  • Wertschätzende Sprache und Fragetechniken
  • Training der eigenen Toleranz- und Kompromissfähigkeit

Modul 5 – Menschenkenntnis

  • Erkennen und Eingehen auf:
    • Persönlichkeitsmerkmale
    • Überzeugungen, Werte und Kernfragen
    • Beziehungsbedürfnisse
  • im Bezug auf sich selbst und auf andere

Modul 6 – Ethik und Gruppe

  • Ethische Fragen und Grundhaltungen
  • Fairplay als Grundprinzip
  • Einen guten Platz in der Gruppe finden
  • Integration von Außenseitern
  • Umgang mit Mobbing

Modul 7 – Kritik- und Konfliktmanagement

  • Konstruktiver Umgang mit Kritik
  • Offene und verdeckte Konfliktdynamiken
  • Deeskalierende erste Hilfemaßnahmen
  • Konfliktlösestrategien als Betroffener und als Moderierender
  • Selbststeuerung und Emotionskontrolle im Konflikt

Modul 8 – Führen und Überzeugen

  • Glaubhaftigkeit und Authentizität
  • Ausstrahlung und Wahrgenommen werden
  • Training präziser und metaphorischer Sprache
  • Einsatz von Reframing-Modellen
  • Ganzheitliche Überzeugungsstrategien

Modul 9 – Prüfung und Integration des Gelernten

  • Jeder Teilnehmer stellt seine erworbenen Fähigkeiten praktisch unter Beweis
  • Schriftlicher Test mit Auswertung
  • Intergrations- und Transfer-Übungen zu den gelernten Soft Skills

Je nach Interessensschwerpunkten der Teilnehmer und aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse können die Inhalte der einzelnen Lehrgangsmodule variieren bzw. angepasst werden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Zertifikat „Soft Skills for Professionals“

Zur bestandenen Abschlussprüfung überreichen wir jedem erfolgreichen Absolventen das

Zertifikat „Soft Skills for Professionals“

mit dem Qualitäts-Siegel vom

„Institut für Soziale Kompetenz und Soft Skill Training (IsoKo)“

und einer genauen Auflistung aller erworbenen Kompetenzen.

Unser Zertifikat steht für viele Jahre seriöse Fort- und Ausbildung im Bereich wertschätzender Kommunikation, Konfliktmanagement, Menschenkenntnis und Coaching und zugleich wissenschaftlicher Forschung und Lehre an verschiedenen Universitäten.

Wir werden Sie bestmöglich und sehr individuell unterrichten und auf die Abschlussprüfung vorbereiten, können aber trotzdem nicht garantieren, dass Sie das Zertifikat am Ende auch bekommen. Uns ist es im positiven Sinne ernst mit dem Thema.
So stellen wir sicher, dass jeder, der dieses Zertifikat besitzt, auch mit gutem Gewissen von sich behaupten kann, dass er über professionelle Soft Skills verfügt; und dass sich Arbeitgeber auf die zertifizierten Kompetenzen verlassen können.

Es geht uns bei all dem aber sicherlich nicht um den sozial kompetenten Supermann. Kein Mensch verhält sich in jedem Augenblick seines Lebens tatsächlich sozial kompetent! Aber gut entwickelte Fähigkeiten, auf die in den meisten Lebenssituationen intuitiv und erfolgreich zurückgegriffen werden kann, sind uns wichtig.

Wem es also primär um das Erhalten eines Zertifikats geht, wird an anderer Stelle vielleicht einfacher oder auch rascher fündig werden. Bei uns stehen die Inhalte und Sie als Mensch komplett im Vordergrund.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis dieser Seite oder zur nächsten Ausbildungsseite

Soziale Kompetenzen und Soft Skills für Ihren Erfolg